Menu
P
Berichte aus 2016

Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Kempfeld
 

Stefan Kaufmann ist neuer stellv. Wehrführer

 
Sachlich und ruhig verlief die Jahresdienstbesprechung der Feuerwehr Kempfeld, bei der die Wehr auf jede Menge Aktivitäten zurückblicken konnte.
Neben den Aktiven Feuerwehrleuten begrüßte Wehrführer Stefan Wannemacher den Bürgermeister der VG Herrstein Uwe Weber, Ortsbürgermeister Horst Albohr, von der Verwaltung der VG Herrstein Volker Schwinn, die Sachbearbeiterin der Feuerwehren Jennifer Dunkel, den Wehrleiter der VG Herrstein Nils Heidrich und Kreisfeuerwehrinspekteur Eberhard Fuhr sowie die Ehrenmitglieder und Mitglieder der Jugendfeuerwehr.
 
Es war ein sehr ruhiges Jahr mit gerade mal 18 Einsätzen betonte Stefan Wannemacher in seinem Tätigkeitsbericht. Das sei auch gut so, da doch sehr viele andere Aktivitäten im Kalender zu verzeichnen waren. Anhand einer Übersicht wurde wieder die Tagesalarmstärke beleuchtet und dargestellt wie wichtig eine Tagesstärke ist.
Als besonderen Einsatz hob Wehrführer Wannemacher den Kaminbrand im März in einem älteren Gebäudekomplex in Kempfeld/Katzenloch hervor.
Neben den Einsätzen absolvierte die Wehr 22 Dienste nach Dienstplan, davon 20 gemeinsam im Ausrückebereich sowie 13 Zusatzdienste und Gemeinschaftsübungen mit anderen Ausrückebereichen.
Die Führungsgruppe der Einheit Kempfeld traf sich viermal.
Weiterhin ging er auf die besuchten Lehrgänge auf Kreis- und Landesebene ein.
Auch die verschiedenen Seminare wie „falsche Taktik-große Schäden“, „Brandbekämpfungsseminar in Herborn“ und „Gefährdung durch Kohlenmonoxid (CO)“ die die Feuerwehrleute besuchten, wurden von Wannemacher beleuchtet.
 
Beim Verbandsgemeindefeuerwehrtag erhielt Wilfried Wannemacher für 45 Jahre aktive Mitgliedschaft das goldene Feuerwehrehrenzeichen und wurde aufgrund Erreichens der Altersgrenze aus dem aktiven Dienst entlassen.
 
Jugendwart Carsten Weiand informierte über die Arbeit der Jugendfeuerwehr Kempfeld. Dabei hob er hervor, dass neben vielen Freizeitaktivitäten die Ausbildung stets im Vordergrund steht.
 
Über den Ausbildungsstand der 15 Atemschutzgeräteträger informierte Atemschutzgerätewart Benjamin Wagner und ging in seinen Ausführungen auf die Einsätze unter Atemschutz ein.
 
Den Bericht der Gerätewarte legte Alexander Kaiser der Versammlung vor. Viele zusätzliche Arbeitsstunden wurden durch die Gerätewarte in Reparaturen, Wartung und Pflege sowie in Geräteprüfungen für den Bereich Nord und der FF Kempfeld investiert.
 
Über den Kassenbestand informierte Wilfried Wannemacher die Versammlung. Die Einnahmen sind im letzten Jahr etwas zurückgegangen, die Ausgaben konnten aber auch leicht gesenkt werden.
Somit ist immer noch ein solider Kassenbestand vorhanden.
 
Brandmeister Guido Schmidt, der seit fast 15 Jahren stellv. Wehrführer der Feuerwehr Kempfeld ist, möchte dieses Amt in jüngere Hände abgeben und stellte es zur Verfügung.
Zu seinem Nachfolger wurde Brandmeister Stefan Kaufmann einstimmig, ohne Gegenstimme gewählt.
 
Da Wilfried Wannemacher nun aus dem aktiven Dienst ausgeschieden ist, wurde auch für Ihn ein Nachfolger als Kassenwart gesucht und gewählt. So wurde Nina Lindecke einstimmig von der Versammlung gewählt; Jana Lindecke als Stellvertreterin.
 
Bürgermeister Uwe Weber dankte der Feuerwehr Kempfeld für ihr großes Engagement und hob in seiner Rede hervor, dass er nachts beruhigt schlafen kann, denn er weiß, dass er mit der Einheit im Hochwald eine sehr zuverlässige Feuerwehr hat.
 
Auch Ortsbürgermeister Horst Albohr lobte die Arbeit der Kempfelder Feuerwehr und wird stets hinter seiner Feuerwehr stehen.
 
Anschließend richtete Wehrleiter Nils Heidrich wie auch Kreisfeuerwehrinspekteur Fuhr einige lobende Worte an die Versammlung.
 
Kurz vor Schluss der Sitzung bedankte sich die Wehrführung bei Wilfried Wannemacher für die 45 Jahre Dienstzeit und überreichte ihm ein Präsent.

Im Anschluss an die Tagesordnung führte Wehrleiter Heidrich noch eine Beförderung durch.
Alexander Kaiser wurde zum Brandmeister befördert. Da er sich am Verbandsgemeindefeuerwehrtag in den Flitterwochen befand, wurde die Beförderung an diesem Abend nachgeholt.
 
Wie immer wurde am Schluss ein kleiner Imbiss gereicht, der von der Ortsgemeinde Kempfeld bezahlt wurde.
Aktuelle Themen
FEUERWEHREN im Movi Park Germany
Jetzt schon planen
Miniatur Wunderland Hamburg
Das Miniatur Wunderland war wieder kreativ!

Was macht eigentlich "die Feuerwehr"?
Und wer leistet den größten Anteil beim Brandschutz in Deutschland?
Richtiges Anzünden ist wichtig!
Nie Spiritus über glühende Kohle oder Holz schütten


 

Feuerwehren nimmt Politik in die Pflicht
Zukunftspapier des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzischer Feuerwehrverband tagt in Neuwied
Die Feuerwehr plagen Nachwuchssorgen - auch in Rheinland-Pfalz.
Foto: SWR Aktuell
Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer
Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot
170 000 Jodtabletten für den Katastrophenfall
Warum die Pillen nun bei der Kreisverwaltung gelagert werden – Schutz vor den Folgen eines Atomunfalls
Unwetter: 
Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

WALDBRAND: 
Brandstiftung häufigste Ursache
Deutscher Feuerwehrverband und Waldeigentümer appellieren an Waldbesucher...
Internationaler Austausch zu Brandschutzvorschriften
DFV: „Verpflichtende Einrichtungen tragen in Deutschland zu Sicherheit bei“
"Die Vorschriften für den Vorbeugenden Brandschutz an Hochhäusern in Deutschland sind vorbildlich – und sie haben sich bewährt“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit Blick auf den tragischen Hochhausbrand in London.
Freiwilliges Soziales Jahr
in den Feuerwehren in Rheinland Pfalz

Gemeinsam für Modernisierung im Zivilschutz
Fototermin am 17. Mai: Mit neuer Technik für Katastrophen besser gerüstet
Hanseatische FUK Nord
Ankommen! Nicht umkommen.
Helfende Hände schlägt man nicht!
Aktion will Gesellschaft erreichen
Zeltlager der Feuerwehren
Versicherungsschutz, sichere Planung und Durchführung
Kinder erklären eine Rettungsgasse
Die Rettungsgasse ist doch kinderleicht! Doch immer wieder kommt es gerade auf Autobahnen zu kilometerlangen Staus, die die Rettungskräfte vor große Herausforderungen stellen. Kinder erklären in einem YouTube-Video Erwachsenen die Rettungsgasse.
Umfrage Persönliche Schutzausrüstung
Nachdem im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht wurde, hat man den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.
Feuerwehrverband begrüßt Drohnenverordnung
Gaffen über Einsatzstellen verboten

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können
zum Tod führen

DFV Pressedienst:

Weiterhin kein Busführerschein für Feuerwehr nötig

DFV-Veranstaltungen:

Vormerken und anmelden
Höhepunkte 2017:
Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Landesfeuerwehrverband und Unfallkasse steuern dagegen
Telekom Deutschland Mobilfunk
Exclusive Konditionen für die Feuerwehr

 

Entwurf für einen Dienstanzug für das öffentliche Erscheinungsbild außerhalb des Einsatz- und Übungsdienstes

Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Spannende Unterhaltung

Für alle, die immer alles geben!
Feuerwehrangehörige erhalten Sonderkonditionen für Premium-Entertainment.
Rahmenvertrag mit Sky

Die Rettungsgasse rettet Leben

Ein Miniatur Wunderland Stop Motion Film
Ziebs verurteilt Verhöhnung von Feuerwehreinsatz:
DFV-Präsident zu Gaffern und grölender Menge in Bautzen: "Nicht zu tolerieren"
Installation und Position des Feuerwehrarztes:
DFV-Fachempfehlung
Leitlinie und Handlungshilfe für Feuerwehrärzte

Sie ist ebenso markant wie einfach:

NOTRUF 112
25 Jahre EUROPAWEIT