Menu
P
Berichte aus 2016

Feuerwehr hilft kleinem Jungen auf die Welt
 
Bei einer werdenden Mutter war bereits die Fruchtblase geplatzt – Zweitjob als Hebamme


„Das reicht nicht mehr für einen Transport ins Militärkrankenhaus nach Landstuhl“, denkt sich Christoph Himbert, Feuerwehrmann bei der Berufsfeuerwehr der US-Militärgemeinde Baumholder. „Einer Frau geht es nicht gut“ – so lautet der medizinische Notruf, der an diesem Abend in der Feuerwehrzentrale aufläuft. Die diensthabende Crew, sechs Feuerwehrleute, eilen zu der gemeldeten Adresse. Ein Mann öffnet die Tür und führt die beiden „Firefighter“ Phillip Behrman und Christoph Himbert zu dem Notfall – eine Frau, deren Fruchtblase geplatzt war und bei der schon die Geburt eingesetzt hatte.
Sofort ist den beiden Helfern klar, was zu machen ist. Patientin beruhigen, Notfallrettungsplätze einrichten für den Fall einer Komplikation, sofort alles für die Geburt vorbereiten. Nach zehn Minuten kommt der deutsche Rettungswagen mit dem Notarzt. Sie werden von der US-Feuerwehrzentrale bei einem medizinischen Notruf mitalarmiert. Während die Rettungswagenmannschaft alles für den Transport vorbereitet, helfen die beiden Feuerwehrleute dem Arzt. „Der Notarzt konnte sich zu meiner Überraschung mit der Dame perfekt in Spanisch unterhalten, das beruhigte die werdende Mutter“, erzählt Behrman später.
Und schon ist es so weit: Der Kopf ist zu sehen. Ein Junge erblickt das Licht der Welt. Der Vater kommt hinzu. Und nachdem die Retter die Klemmen gesetzt haben, trennt der Vater die Nabelschnur durch – zuvor bereitet er sein Mobiltelefon vor und filmt diesen unbeschreiblichen Moment. Jetzt muss es schnell gehen. Die zwei Feuerwehrleute überprüfen nach dem Apgar-Schema die Vitalfunktionen des Neugeborenen. „Das muss innerhalb der ersten Minute passieren“, sagt Himbert, für den dies nicht der erste Einsatz bei einer Geburt war. Kind ist wohlauf, Patientin versorgt – und fertig zum Transport ins Krankenhaus. Die Feuerwehr kann abrücken. „Dies war klar einer der angenehmeren Einsätze“, beschreibt Himbert. „Meine Leute haben hervorragende Arbeit geleistet“, sagt auch Hans Kuhn, Leiter des US-Firefighter-Departments in Baumholder. Neben der Ausbildung zum Berufsfeuerwehrmann haben alle eine Zusatzausbildung zum Rettungssanitäter und einen Hebammengrundkurs absolviert. „Wir haben etwa 450 bis 500 medizinische Einsätze pro Jahr. Dazu kommen noch 600 normale Einsätze“, erklärt Kuhn, was auf seine 31 Feuerwehrleute zukommt. Insgesamt arbeiten auf der US-Feuerwache 41 Personen – Personal der Zentra-le, des vorbeugenden Brandschutzes und der Verwaltung.
Oberstleutnant George Brown, Direktor der Einsatzkräfte der USAG Rheinland-Pfalz und Vorgesetzter der Baumholder US-Berufsfeuerwehr, kam eigens aus Kaiserslautern, um den Feuerwehrmännern für ihre Leistung „bei dem nicht alltäglichen Einsatz“, wie Brown es ausdrückte, eine Urkunde und die Kommandeursmünze zu überreichen. „Unsere Emergency Services retten Leben und bringen Leben“, sagte Brown bei der Auszeichnung.

vom 11.04.2016
Aktuelle Themen
FEUERWEHREN im Movi Park Germany
Jetzt schon planen
Miniatur Wunderland Hamburg
Das Miniatur Wunderland war wieder kreativ!

Was macht eigentlich "die Feuerwehr"?
Und wer leistet den größten Anteil beim Brandschutz in Deutschland?
Richtiges Anzünden ist wichtig!
Nie Spiritus über glühende Kohle oder Holz schütten


 

Feuerwehren nimmt Politik in die Pflicht
Zukunftspapier des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzischer Feuerwehrverband tagt in Neuwied
Die Feuerwehr plagen Nachwuchssorgen - auch in Rheinland-Pfalz.
Foto: SWR Aktuell
Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer
Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot
170 000 Jodtabletten für den Katastrophenfall
Warum die Pillen nun bei der Kreisverwaltung gelagert werden – Schutz vor den Folgen eines Atomunfalls
Unwetter: 
Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

WALDBRAND: 
Brandstiftung häufigste Ursache
Deutscher Feuerwehrverband und Waldeigentümer appellieren an Waldbesucher...
Internationaler Austausch zu Brandschutzvorschriften
DFV: „Verpflichtende Einrichtungen tragen in Deutschland zu Sicherheit bei“
"Die Vorschriften für den Vorbeugenden Brandschutz an Hochhäusern in Deutschland sind vorbildlich – und sie haben sich bewährt“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit Blick auf den tragischen Hochhausbrand in London.
Freiwilliges Soziales Jahr
in den Feuerwehren in Rheinland Pfalz

Gemeinsam für Modernisierung im Zivilschutz
Fototermin am 17. Mai: Mit neuer Technik für Katastrophen besser gerüstet
Hanseatische FUK Nord
Ankommen! Nicht umkommen.
Helfende Hände schlägt man nicht!
Aktion will Gesellschaft erreichen
Zeltlager der Feuerwehren
Versicherungsschutz, sichere Planung und Durchführung
Kinder erklären eine Rettungsgasse
Die Rettungsgasse ist doch kinderleicht! Doch immer wieder kommt es gerade auf Autobahnen zu kilometerlangen Staus, die die Rettungskräfte vor große Herausforderungen stellen. Kinder erklären in einem YouTube-Video Erwachsenen die Rettungsgasse.
Umfrage Persönliche Schutzausrüstung
Nachdem im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht wurde, hat man den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.
Feuerwehrverband begrüßt Drohnenverordnung
Gaffen über Einsatzstellen verboten

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können
zum Tod führen

DFV Pressedienst:

Weiterhin kein Busführerschein für Feuerwehr nötig

DFV-Veranstaltungen:

Vormerken und anmelden
Höhepunkte 2017:
Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Landesfeuerwehrverband und Unfallkasse steuern dagegen
Telekom Deutschland Mobilfunk
Exclusive Konditionen für die Feuerwehr

 

Entwurf für einen Dienstanzug für das öffentliche Erscheinungsbild außerhalb des Einsatz- und Übungsdienstes

Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Spannende Unterhaltung

Für alle, die immer alles geben!
Feuerwehrangehörige erhalten Sonderkonditionen für Premium-Entertainment.
Rahmenvertrag mit Sky

Die Rettungsgasse rettet Leben

Ein Miniatur Wunderland Stop Motion Film
Ziebs verurteilt Verhöhnung von Feuerwehreinsatz:
DFV-Präsident zu Gaffern und grölender Menge in Bautzen: "Nicht zu tolerieren"
Installation und Position des Feuerwehrarztes:
DFV-Fachempfehlung
Leitlinie und Handlungshilfe für Feuerwehrärzte

Sie ist ebenso markant wie einfach:

NOTRUF 112
25 Jahre EUROPAWEIT