Menu
P
Berichte aus 2016

Ältestes Dorf im Hunsrück in Feierlaune
 
Jubiläum - Feuerwehrkapelle spielte auf


Das nachweislich älteste Dorf der Hunsrückregion ist in Feierlaune: Rhaunen blickt auf 1175 Jahre Ortsgeschichte zurück und feierte gleichzeitig das 80-jährige Bestehen seiner Feuerwehrkapelle mit einem niveauvollen Galakonzert in der Idarwald-Halle. Den Dirigentenstab führte Michael Groß. Mit dem Musikverein Hemmersdorf aus dem Saarland, der ebenfalls unter seiner musikalischen Leitung steht, präsentierte sich dem Zuhörer mit mehr als 70 Bläsern ein gewaltiger Klangkörper. Schaute man in die Reihen, fiel das durchschnittlich jugendliche Alter der Musiker auf. Erlebte man die Darbietungen, faszinierte die hoch konzentrierte Leistung an allen Instrumenten.
Kapellenvorsitzender Gerd Keßler begrüßte die Gäste zu einem Abend voller „Sang und Klang“. Unter den Ehrengästen überbrachten Schirmherr Harald Egidi (Nationalpark Hunsrück-Hochwald) und Bundestagsabgeordnete Antje Lezius Grußworte. Ortsbürgermeister Manfred Klingel blendete in die vielfältige Geschichte Rhaunens zurück und wies mit Stolz auf das vorbildliche Vereinsleben der Kapelle, in der starke Nachwuchsarbeit geleistet werde. In einer Festzeitschrift könne man sich über Einzelheiten informieren.
Einen schwungvollen Einstieg hatte sich der Gastgeber für seine Programmgestaltung ausgedacht. Der zackige „Radetzkymarsch“ von Johann Strauss (Vater), arrangiert von Siegfried Rundel, weckte alle Sinne des Publikums für einen begeisternden Musikgenuss. Mit dem Charme der leichten Muse lockten auch die beiden Gesangseinschübe der Sopranistin Stephanie Hilt: Unterhaltsam interpretierte sie die bekannten Operettenarien von Johann Strauss (Sohn), „Mein Herr Marquis“ und „Im Feuerstrom der Reben – Stoßt an“. Mit dem Instrument ihrer festen Stimme nahm sie es mühelos mit der Hintergrundbegleitung des großen Blasorchesters auf.
Herbert Jacob, Vorsitzender des Musikvereins Hemmersdorf, verschaffte den Bläsern in seiner Moderation eine Atempause. Mit einer erläuternden Werkeinführung stimmte er die Zuhörer auf den ambitionierten nächsten Programmpunkt ein, das Filetstück des Abends: Die „Sixth Symphony“ von James Barnes, Op. 130 in drei Sätzen, ist die einzige für ein Blasorchester komponierte Sinfonie, ein Werk, das durch virtuose Einschübe die Musizierenden Grenzen überschreiten lässt. Eine gigantische Probenarbeit ging voraus, die nur durch die hoch motivierten Bläser beider Orchester möglich wurde. In dieser symphonischen Musik breitete sich in allen drei Sätzen des Werkes ein sowohl ungewohnter als auch spannungsreicher Klangteppich aus. Trotz der modernen Tongestaltung wurde das Orchester aber immer wieder zu befreienden Harmonien geführt, oftmals untermalt von meisterlich gespielten Soloinstrumenten. Für den Dirigenten Michael Groß bedeutete das Dirigat eine konzentrierte Höchstleistung. Das Publikum, das sich mit interessierter Aufmerksamkeit dieser außergewöhnlichen Musikerfahrung überlassen hatte, spendete in großer Anerkennung Beifall.
Nun wurde es im zweiten Teil des Konzertes mit leichterer Kost belohnt. Über die Erzählgeschichte „The Witch and the Saint“ von Steven Reineke ging es zur Musik aus Film und Musical, wie unter anderem aus „Phantom der Oper“, arrangiert von Jonnie Vinson. Die
Zuhörer genossen die bekannten Melodien. Das Musikstück „Virginia“ von Jacob de Haan, das musikalisch Episoden aus der Kolonialzeit nachzeichnete, zeigte die große Spielfreude des Projektorchesters. Dank der bildhaften Erklärungen in der Moderation wurde das Publikum durch die Musik getragen – bis hin zum großen Finale. Darin wurde „Disney at the Movies“ grandios präsentiert. Das Medley von John Higgins mit den lebensfrohen Melodien aus „König der Löwen“, „Mary Poppins“ und „Die Schöne und das Biest“ zeigte das 70-köpfige Musikorchester nochmals in Hochform, hellwach und mit sprühendem Temperament. Dabei war der Abend schon weit vorgerückt. Doch auch das Publikum war nicht müde. Es klatschte vergnügt, als der Jubilar als Zugabe einen Streifzug durch die Marschmusik machte, und nahm sich dann noch die Zeit, an den Bildwänden quer durch 80 Jahre Bekanntes zu entdecken.

Der Musikverein Hemmersdorf aus dem Saarland und die Feuerwehrkapelle Rhaunen brachten gemeinsam mehr als 70 Bläser auf die Bühne. Das Publikum sparte beim Galakonzert in der Idarwald-Halle nicht mit Applaus.

 

Bericht: Gudrun Gottschalk
 
vom 26.04.2016

 

Aktuelle Themen
FEUERWEHREN im Movi Park Germany
Jetzt schon planen
Miniatur Wunderland Hamburg
Das Miniatur Wunderland war wieder kreativ!

Was macht eigentlich "die Feuerwehr"?
Und wer leistet den größten Anteil beim Brandschutz in Deutschland?
Richtiges Anzünden ist wichtig!
Nie Spiritus über glühende Kohle oder Holz schütten


 

Feuerwehren nimmt Politik in die Pflicht
Zukunftspapier des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzischer Feuerwehrverband tagt in Neuwied
Die Feuerwehr plagen Nachwuchssorgen - auch in Rheinland-Pfalz.
Foto: SWR Aktuell
Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer
Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot
170 000 Jodtabletten für den Katastrophenfall
Warum die Pillen nun bei der Kreisverwaltung gelagert werden – Schutz vor den Folgen eines Atomunfalls
Unwetter: 
Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

WALDBRAND: 
Brandstiftung häufigste Ursache
Deutscher Feuerwehrverband und Waldeigentümer appellieren an Waldbesucher...
Internationaler Austausch zu Brandschutzvorschriften
DFV: „Verpflichtende Einrichtungen tragen in Deutschland zu Sicherheit bei“
"Die Vorschriften für den Vorbeugenden Brandschutz an Hochhäusern in Deutschland sind vorbildlich – und sie haben sich bewährt“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit Blick auf den tragischen Hochhausbrand in London.
Freiwilliges Soziales Jahr
in den Feuerwehren in Rheinland Pfalz

Gemeinsam für Modernisierung im Zivilschutz
Fototermin am 17. Mai: Mit neuer Technik für Katastrophen besser gerüstet
Hanseatische FUK Nord
Ankommen! Nicht umkommen.
Helfende Hände schlägt man nicht!
Aktion will Gesellschaft erreichen
Zeltlager der Feuerwehren
Versicherungsschutz, sichere Planung und Durchführung
Kinder erklären eine Rettungsgasse
Die Rettungsgasse ist doch kinderleicht! Doch immer wieder kommt es gerade auf Autobahnen zu kilometerlangen Staus, die die Rettungskräfte vor große Herausforderungen stellen. Kinder erklären in einem YouTube-Video Erwachsenen die Rettungsgasse.
Umfrage Persönliche Schutzausrüstung
Nachdem im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht wurde, hat man den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.
Feuerwehrverband begrüßt Drohnenverordnung
Gaffen über Einsatzstellen verboten

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können
zum Tod führen

DFV Pressedienst:

Weiterhin kein Busführerschein für Feuerwehr nötig

DFV-Veranstaltungen:

Vormerken und anmelden
Höhepunkte 2017:
Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Landesfeuerwehrverband und Unfallkasse steuern dagegen
Telekom Deutschland Mobilfunk
Exclusive Konditionen für die Feuerwehr

 

Entwurf für einen Dienstanzug für das öffentliche Erscheinungsbild außerhalb des Einsatz- und Übungsdienstes

Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Spannende Unterhaltung

Für alle, die immer alles geben!
Feuerwehrangehörige erhalten Sonderkonditionen für Premium-Entertainment.
Rahmenvertrag mit Sky

Die Rettungsgasse rettet Leben

Ein Miniatur Wunderland Stop Motion Film
Ziebs verurteilt Verhöhnung von Feuerwehreinsatz:
DFV-Präsident zu Gaffern und grölender Menge in Bautzen: "Nicht zu tolerieren"
Installation und Position des Feuerwehrarztes:
DFV-Fachempfehlung
Leitlinie und Handlungshilfe für Feuerwehrärzte

Sie ist ebenso markant wie einfach:

NOTRUF 112
25 Jahre EUROPAWEIT