Menu
P
Berichte aus 2016

Feuerwehr Altersabteilung ernennt Ehrenmitglieder
 

Zur Verabschiedung des bisherigen Vorstandes der Alters- und Ehrenabteilung der Feuerwehr der Verbandsgemeinde Birkenfeld hatte der neue Vorstand ins Gemeindezentrum Hoppstädten-Weiersbach eingeladen. Den rund 120 Gästen wurde dabei ein abwechslungsreiches und unterhaltsames Programm
geboten.
Manfred Kiy, der neue Vorsitzende der Alterskameraden, konnte bei der Veranstaltung auch einige Ehrengäste begrüßen – so zum Beispiel den Ersten Beigeordneten der VG Birkenfeld, Holger Noss, den Hoppstädten-Weiersbacher Ortsbürgermeister Welf Fiedler, den stellvertretenden Kreisfeuerwehrinspekteur
Reimund Reichert, den Vorsitzenden des Kreisfeuerwehrverbandes Bernhard Schneider, sowie von der VG Verwaltung Fachbereichsleiter Hans Günter Heß und Sachbearbeiter Gerhard Ding.
Als erster Programmpunkt erstürmte die Männertanzgruppe Jumpin Jacks die Bühne, nachdem sie sich mit Fanfaren angekündigt hatte. Die Tänzer waren beim humoristischen Showtanz, der mit viel Pep vorgetragen wurde und bei dem gekonnte akrobatischen Hebefiguren zu sehen waren, mit vollem Elan im Einsatz, was das Publikum im Saal mit viel Applaus bedachte. Danach gaben die kleinen Akteure der chinesischen Kindertanzgruppe aus Neubrücke ihr Debüt. Mit ihren farbenprächtigen, traditionellen Kostümen war ihre Ballettaufführung auch eine Augenweide für die Zuschauer.
Es folgten mehrere Grußworte, in denen die geleistete Arbeit der Alters- und Ehrenabteilung herausgestellt und dem neuen Vorstand für die Zukunft alles Gute gewünscht wurde. Holger Noss überreichte im Namen von Bürgermeister Bernhard Alscher einen Scheck. Danach bat Manfred Kiy den ehemaligen Vorsitzenden Ortwin Heringer sowie die früheren Vorstandsmitglieder Bernd Luther und Karl-Heinz Steuer auf die Bühne.
Nach einem Resumee über deren Wirken in der Feuerwehr und speziell in der Alters- und Ehrenabteilung bedankte sich Kiy für die geleistete Arbeit und ernannte im Namen des neuen Vorstandes den langjährigen Vorsitzenden Heringer zum Ehrenvorsitzenden sowie Bernd Luther und Karl-Heinz Steuer zu Ehrenmitgliedern. Nach dem anschließenden gemeinsamen Essen wurde die Veranstaltung mit einem musikalischen Aufritt des Duos Algenrodt umrahmt. Anschließend stellte die Frauentanzgruppe Mackenrodt ihr Können unter Beweis, und der Chor „Die Blauen Jungs“ aus Mettweiler brachte noch bekannten Lieder zu Gehör.

Der Vorsitzende der Altersabteilung Manfred Kiy (von links) mit den neu ernannten Ehrenmitgliedern Karl-Heinz Steuer, Ortwin Heringer und Bernd Luther sowie seinem Stellvertreter Bernhard Schneider
 
vom 11.05.2016
Foto: Gerhard Ding  

 

 

Aktuelle Themen
FEUERWEHREN im Movi Park Germany
Jetzt schon planen
Miniatur Wunderland Hamburg
Das Miniatur Wunderland war wieder kreativ!

Was macht eigentlich "die Feuerwehr"?
Und wer leistet den größten Anteil beim Brandschutz in Deutschland?
Richtiges Anzünden ist wichtig!
Nie Spiritus über glühende Kohle oder Holz schütten


 

Feuerwehren nimmt Politik in die Pflicht
Zukunftspapier des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzischer Feuerwehrverband tagt in Neuwied
Die Feuerwehr plagen Nachwuchssorgen - auch in Rheinland-Pfalz.
Foto: SWR Aktuell
Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer
Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot
170 000 Jodtabletten für den Katastrophenfall
Warum die Pillen nun bei der Kreisverwaltung gelagert werden – Schutz vor den Folgen eines Atomunfalls
Unwetter: 
Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

WALDBRAND: 
Brandstiftung häufigste Ursache
Deutscher Feuerwehrverband und Waldeigentümer appellieren an Waldbesucher...
Internationaler Austausch zu Brandschutzvorschriften
DFV: „Verpflichtende Einrichtungen tragen in Deutschland zu Sicherheit bei“
"Die Vorschriften für den Vorbeugenden Brandschutz an Hochhäusern in Deutschland sind vorbildlich – und sie haben sich bewährt“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit Blick auf den tragischen Hochhausbrand in London.
Freiwilliges Soziales Jahr
in den Feuerwehren in Rheinland Pfalz

Gemeinsam für Modernisierung im Zivilschutz
Fototermin am 17. Mai: Mit neuer Technik für Katastrophen besser gerüstet
Hanseatische FUK Nord
Ankommen! Nicht umkommen.
Helfende Hände schlägt man nicht!
Aktion will Gesellschaft erreichen
Zeltlager der Feuerwehren
Versicherungsschutz, sichere Planung und Durchführung
Kinder erklären eine Rettungsgasse
Die Rettungsgasse ist doch kinderleicht! Doch immer wieder kommt es gerade auf Autobahnen zu kilometerlangen Staus, die die Rettungskräfte vor große Herausforderungen stellen. Kinder erklären in einem YouTube-Video Erwachsenen die Rettungsgasse.
Umfrage Persönliche Schutzausrüstung
Nachdem im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht wurde, hat man den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.
Feuerwehrverband begrüßt Drohnenverordnung
Gaffen über Einsatzstellen verboten

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können
zum Tod führen

DFV Pressedienst:

Weiterhin kein Busführerschein für Feuerwehr nötig

DFV-Veranstaltungen:

Vormerken und anmelden
Höhepunkte 2017:
Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Landesfeuerwehrverband und Unfallkasse steuern dagegen
Telekom Deutschland Mobilfunk
Exclusive Konditionen für die Feuerwehr

 

Entwurf für einen Dienstanzug für das öffentliche Erscheinungsbild außerhalb des Einsatz- und Übungsdienstes

Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Spannende Unterhaltung

Für alle, die immer alles geben!
Feuerwehrangehörige erhalten Sonderkonditionen für Premium-Entertainment.
Rahmenvertrag mit Sky

Die Rettungsgasse rettet Leben

Ein Miniatur Wunderland Stop Motion Film
Ziebs verurteilt Verhöhnung von Feuerwehreinsatz:
DFV-Präsident zu Gaffern und grölender Menge in Bautzen: "Nicht zu tolerieren"
Installation und Position des Feuerwehrarztes:
DFV-Fachempfehlung
Leitlinie und Handlungshilfe für Feuerwehrärzte

Sie ist ebenso markant wie einfach:

NOTRUF 112
25 Jahre EUROPAWEIT