Menu
P
Berichte aus 2018

Seit Jahren besteht ein enger Kontakt
 

Austausch Jugendfeuerwehr Kempfeld besuchte Kollegen in Solenice

Die Verbandsgemeinde Herrstein nimmt mit der Grundschule Kempfeld, der Kindertagesstätte Kempfeld, dem Hunsrückverein, den Verbandsgemeindewerken und der Jugendfeuerwehr Kempfeld an einem EU-Austauschprojekt „Erasmus plus“ mit der tschechischen Gemeinde Solenice teil. Mit der Partnergemeinde, die sich in der Region Mittelböhmens befindet, wird seit Jahren ein enger Kontakt gepflegt. In den Osterferien hatte nun die Jugendfeuerwehr Kempfeld die Möglichkeit, mit ihrem Feuerwehrnachwuchs Solenice zu besuchen. Alle zwölf Jugendlichen ließen sich diese Gelegenheit nicht entgehen. Nachdem alle Koffer in den beiden Fahrzeugen verstaut waren, konnte die viertägige Reise nach Tschechien beginnen. Die Mädchen und Jungen waren im Vorfeld schon sehr aufgeregt, was sie in Tschechien so alles erwarten wird. Dort angekommen, fand zunächst die Verteilung der reservierten Gästehäuser statt. Bei dem anschließenden Abendessen konnten die Jugendlichen erstmals die Vertreter der tschechischen Gemeinde kennenlernen. Der dortige Bürgermeister, Jan Mátl, begrüßte die Gruppe in seiner Ansprache sehr herzlich. Am nächsten Morgen stand zunächst ein Besuch der Grundschule Solenice auf dem Programm. Anschließend besichtigte der Feuerwehrnachwuchs die Landeshauptstadt Prag. Besonders beeindruckt zeigten sich die Jugendlichen von der etwa 500 Meter langen Karlsbrücke.
Am darauffolgenden Tag besuchten die Mädchen und Jungen die Berufsfeuerwehr von Pribram. Nach einer kurzen Vorstellung der Aufgabenbereiche der dortigen Feuerwehr konnten sich die Nachwuchsretter die Atemschutzübungsstrecke anschauen. Highlight war dabei die Benutzung des Übungsparcours. Danach ging es in die Fahrzeughalle. Großes Interesse weckten die vielen Einsatzfahrzeuge bei den Mädchen und Jungen. Besonders begeistert war die Gruppe von der neuen Drehleiter, die erst vor wenigen Tagen in Dienst gestellt werden konnte.
Anschließend führte die Tour von Pribram nach Dolni Hbity zur dortigen Grund- und Hauptschule. Diese Schule mit rund 90 Schülern der Klassenstufen eins bis neun wird als Ganztagsschule geführt. Nach der Begrüßung nahm der Feuerwehrnachwuchs an einer Unterrichtseinheit teil. Die dortige Lehrerin hatte bereits verschiedene Kennenlernspiele vorbereitet.
Die Kennenlernspiele wurden in englischer Sprache abgehalten, sodass die tschechischen und die deutschen Jugendlichen miteinander kommunizieren konnten. Nach dem Mittagessen folgte die Besichtigung eines neu errichteten Aussichtsturms sowie des Staudammes mit Wasserkraftwerk von Solenice. Den Abschluss dieses Tages machten die Teilnehmer bei der Jugendfeuerwehr von Bohostice. Zunächst folgte ein Wettkampfspiel, bei der die beiden Jugendfeuerwehren ihr Können und ihre Geschicklichkeit unter Beweis stellen konnten. Daraufhin fand in angenehmer Atmosphäre das Abendessen statt. Dabei blieb auch genügend Zeit, einen Erfahrungsaustausch über die Unterschiede im Bereich der Jugendfeuerwehren zu führen.
Am letzten Tag galt es, für die Gruppe, Abschied zu nehmen und die Heimreise anzutreten. Der Feuerwehrnachwuchs war sich einig, dass man vier interessante und informative Tage miteinander verbracht hatte. Gerade die Unterschiede im Bereich des Schulbetriebes und der Jugendfeuerwehr hinterließen bei den Mädchen und Jungen einen bleibenden und auch unvergesslichen Eindruck.
Die Vorfreude ist groß: Im kommenden Herbst wird der nächste Austausch stattfinden. Dann kommen die tschechischen Partner wieder nach Deutschland.

Die Jugendfeuerwehr Kempfeld war bei den jungen Kollegen in Solenice zu Gast. Im Herbst soll ein Gegenbesucht erfolgen, bei dem die nun entstandenen Kontakte vertieft werden.

vom 17.04.2018

 

Aktuelle Themen
FEUERWEHREN im Movi Park Germany
Jetzt schon planen
Miniatur Wunderland Hamburg
Das Miniatur Wunderland war wieder kreativ!

Was macht eigentlich "die Feuerwehr"?
Und wer leistet den größten Anteil beim Brandschutz in Deutschland?
Richtiges Anzünden ist wichtig!
Nie Spiritus über glühende Kohle oder Holz schütten


 

Feuerwehren nimmt Politik in die Pflicht
Zukunftspapier des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzischer Feuerwehrverband tagt in Neuwied
Die Feuerwehr plagen Nachwuchssorgen - auch in Rheinland-Pfalz.
Foto: SWR Aktuell
Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer
Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot
170 000 Jodtabletten für den Katastrophenfall
Warum die Pillen nun bei der Kreisverwaltung gelagert werden – Schutz vor den Folgen eines Atomunfalls
Unwetter: 
Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

WALDBRAND: 
Brandstiftung häufigste Ursache
Deutscher Feuerwehrverband und Waldeigentümer appellieren an Waldbesucher...
Internationaler Austausch zu Brandschutzvorschriften
DFV: „Verpflichtende Einrichtungen tragen in Deutschland zu Sicherheit bei“
"Die Vorschriften für den Vorbeugenden Brandschutz an Hochhäusern in Deutschland sind vorbildlich – und sie haben sich bewährt“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit Blick auf den tragischen Hochhausbrand in London.
Freiwilliges Soziales Jahr
in den Feuerwehren in Rheinland Pfalz

Gemeinsam für Modernisierung im Zivilschutz
Fototermin am 17. Mai: Mit neuer Technik für Katastrophen besser gerüstet
Hanseatische FUK Nord
Ankommen! Nicht umkommen.
Helfende Hände schlägt man nicht!
Aktion will Gesellschaft erreichen
Zeltlager der Feuerwehren
Versicherungsschutz, sichere Planung und Durchführung
Kinder erklären eine Rettungsgasse
Die Rettungsgasse ist doch kinderleicht! Doch immer wieder kommt es gerade auf Autobahnen zu kilometerlangen Staus, die die Rettungskräfte vor große Herausforderungen stellen. Kinder erklären in einem YouTube-Video Erwachsenen die Rettungsgasse.
Umfrage Persönliche Schutzausrüstung
Nachdem im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht wurde, hat man den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.
Feuerwehrverband begrüßt Drohnenverordnung
Gaffen über Einsatzstellen verboten

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können
zum Tod führen

DFV Pressedienst:

Weiterhin kein Busführerschein für Feuerwehr nötig

DFV-Veranstaltungen:

Vormerken und anmelden
Höhepunkte 2017:
Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Landesfeuerwehrverband und Unfallkasse steuern dagegen
Telekom Deutschland Mobilfunk
Exclusive Konditionen für die Feuerwehr

 

Entwurf für einen Dienstanzug für das öffentliche Erscheinungsbild außerhalb des Einsatz- und Übungsdienstes

Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Spannende Unterhaltung

Für alle, die immer alles geben!
Feuerwehrangehörige erhalten Sonderkonditionen für Premium-Entertainment.
Rahmenvertrag mit Sky

Die Rettungsgasse rettet Leben

Ein Miniatur Wunderland Stop Motion Film
Ziebs verurteilt Verhöhnung von Feuerwehreinsatz:
DFV-Präsident zu Gaffern und grölender Menge in Bautzen: "Nicht zu tolerieren"
Installation und Position des Feuerwehrarztes:
DFV-Fachempfehlung
Leitlinie und Handlungshilfe für Feuerwehrärzte

Sie ist ebenso markant wie einfach:

NOTRUF 112
25 Jahre EUROPAWEIT