Menu
P
Berichte aus 2018

Konzert hätte durchaus mehr Besucher verdient gehabt
 

Auftritt Feuerwehrkapelle zu Gast in Idarwaldhalle

Das Frühjahrskonzert der Feuerwehrkapelle Rhaunen setzte einem sonnigen Frühsommersamstag die Krone auf. Dennoch hätte das auf hohem Niveau stehende Konzert schon ein paar Musikliebhaber mehr verdient gehabt. Es werden etwa 100 Besucher gewesen sein, die Vorsitzender Gerd Keßler in der Idarwaldhalle zu „We Want to Entertain You“ begrüßte. Sein besonderer Gruß galt Patrick Galonzka, dem Präsidenten des deutsch-französischen Festkomitees aus der französischen Partnergemeinde Saint-Valérien, und dessen Ehefrau Lydie. Mit viel Beifall wurden auch die 20 Musiker des Musikvereins Hemmersdorf begrüßt, die den zweiten Programmteil gestalteten.
Die Aktiven der Feuerwehrkapelle Rhaunen machen nicht nur hervorragende Musik, sie präsentieren sich auch in schmucken Uniformen. An diesem Abend nahmen die 35 Musiker allerdings in Kurzarmhemden auf der Bühne Platz und gingen mit ihrem Dirigenten Michael Groß schon gleich zu Beginn mit „Des Großen Kurfürsten Reitermarsch“, einer Komposition Kuno von Moltkes, zackig zur Sache. Nicht nur für das eindrucksvolle Solofanfarenspiel und den feierlichen Charakter gab es schon zu Beginn verdienten Applaus.
Markenzeichen der Gruppe Pur sind ihre eingängigen Melodien und sozialkritischen Texte, die vor allem aus der Feder von Hartmut Engler stammen. Der Komponist Kurt Gäble erstellte in „Pur in Concert“ ein abwechslungsreichen Arrangement für Blasorchester, das die drei bekannten Titel „Indianer“, „Prinzessin“ und „Lena“ beinhaltet. Auch „The Blues Brothers' Greatest Hits“, ein wilder Mix aus Musical, Gangsterfilm und Buddy-Komödie, fand den Beifall des sachkundigen Publikums. „Ohne Krimi geht die Mimi nie ins Bett“ lautet auch der gleichnamige Titel des Kinofilms aus dem Jahr 1962, ein einfältig-läppisches Lustspiel mit gelegentlichen Heinz-Erhardt-Einlagen. „Trotz dieser vernichtenden Kritiken wurde für viele von uns Musikern dieses Werk zum Lieblingsstück. Es verbreitet einfach gute Laune“, hielt eine der vier charmanten Ansagerinnen – Luisa Kuhn, Andrea Kuhn, Maria Born und Paula Simon – fest. Auch in diesem Stück präsentierte sich das Orchester als kompakte musikalische Kompetenz.
Michael Groß dirigierte mit großer Gestik und vermittelte dem Orchester deutlich die nötigen Nuancen. Und auch der Marsch „The Washington Post“ war weit mehr als nur eine Zugabe. Auch nach der Pause bekam das Publikum Musikgenuss auf höchstem Niveau geboten – nun vom Musikverein Hemmersdorf, ebenfalls unter dem Dirigat von Michael Groß stehend. Die saarländischen Musiker machten dort weiter, wo die Feuerwehrkapelle aufgehört hatte, und begann – wie sich das bei einem Konzert der Blasmusik gehört – mit einem Marsch, dem „Colonel Bogey March“. Danach folgte eine Reihe schöner Musiktitel, so auch das Lied „Dr. Jekyll and Mr. Hyde“, in dem die Verwandlung von Gut in Böse behandelt wird und somit zeigt, dass Musik auch Geschichten erzählen kann. Es war ein schöner Konzertabend, zwei Stunden abwechslungsreiche Musik mit traditionellen, aber auch mit symphonischen und modernen Stücken.
Im weiteren Verlauf des Konzertabends wurden vier verdiente und langjährige Musiker aus Rhaunen geehrt: Die Ehrennadel in Gold des Landesmusikverbandes (LMV) für 30-jähriges Musizieren erhielten Johannes Jänicke, Dietmar Klein, Mathes Kuhn und Matthias Schmitt. Die LMV-Ehrennadel in Silber für 20 Jahre erhielt Christoph Endres. Die Ehrung wurde durch Gerd Keßler und Georg Dräger vorgenommen.
Am Samstag, 8. Juni, heißt es im katholischen Vereinshaus in Rhaunen „30 Jahre Jugendkapelle Rhaunen“. Unter der Leitung von Klaus Huck lädt die Jugendkapelle zu einem Festkonzert ein. Hierzu wurde bereits ein abwechslungsreiches Programm eingeübt. Unter anderem wird sich auch die neue Minimax-Kapelle erstmals dem Publikum präsentieren. Das Konzert beginnt um 19.30 Uhr, der Eintritt ist frei.

Foto: Günter Weinsheimer

 Auch Ehrungen verdienter Musiker standen während des Konzertes im Programm.

vom 08.05.2018

 

Aktuelle Themen
FEUERWEHREN im Movi Park Germany
Jetzt schon planen
Miniatur Wunderland Hamburg
Das Miniatur Wunderland war wieder kreativ!

Was macht eigentlich "die Feuerwehr"?
Und wer leistet den größten Anteil beim Brandschutz in Deutschland?
Richtiges Anzünden ist wichtig!
Nie Spiritus über glühende Kohle oder Holz schütten


 

Feuerwehren nimmt Politik in die Pflicht
Zukunftspapier des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzischer Feuerwehrverband tagt in Neuwied
Die Feuerwehr plagen Nachwuchssorgen - auch in Rheinland-Pfalz.
Foto: SWR Aktuell
Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer
Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot
170 000 Jodtabletten für den Katastrophenfall
Warum die Pillen nun bei der Kreisverwaltung gelagert werden – Schutz vor den Folgen eines Atomunfalls
Unwetter: 
Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

WALDBRAND: 
Brandstiftung häufigste Ursache
Deutscher Feuerwehrverband und Waldeigentümer appellieren an Waldbesucher...
Internationaler Austausch zu Brandschutzvorschriften
DFV: „Verpflichtende Einrichtungen tragen in Deutschland zu Sicherheit bei“
"Die Vorschriften für den Vorbeugenden Brandschutz an Hochhäusern in Deutschland sind vorbildlich – und sie haben sich bewährt“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit Blick auf den tragischen Hochhausbrand in London.
Freiwilliges Soziales Jahr
in den Feuerwehren in Rheinland Pfalz

Gemeinsam für Modernisierung im Zivilschutz
Fototermin am 17. Mai: Mit neuer Technik für Katastrophen besser gerüstet
Hanseatische FUK Nord
Ankommen! Nicht umkommen.
Helfende Hände schlägt man nicht!
Aktion will Gesellschaft erreichen
Zeltlager der Feuerwehren
Versicherungsschutz, sichere Planung und Durchführung
Kinder erklären eine Rettungsgasse
Die Rettungsgasse ist doch kinderleicht! Doch immer wieder kommt es gerade auf Autobahnen zu kilometerlangen Staus, die die Rettungskräfte vor große Herausforderungen stellen. Kinder erklären in einem YouTube-Video Erwachsenen die Rettungsgasse.
Umfrage Persönliche Schutzausrüstung
Nachdem im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht wurde, hat man den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.
Feuerwehrverband begrüßt Drohnenverordnung
Gaffen über Einsatzstellen verboten

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können
zum Tod führen

DFV Pressedienst:

Weiterhin kein Busführerschein für Feuerwehr nötig

DFV-Veranstaltungen:

Vormerken und anmelden
Höhepunkte 2017:
Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Landesfeuerwehrverband und Unfallkasse steuern dagegen
Telekom Deutschland Mobilfunk
Exclusive Konditionen für die Feuerwehr

 

Entwurf für einen Dienstanzug für das öffentliche Erscheinungsbild außerhalb des Einsatz- und Übungsdienstes

Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Spannende Unterhaltung

Für alle, die immer alles geben!
Feuerwehrangehörige erhalten Sonderkonditionen für Premium-Entertainment.
Rahmenvertrag mit Sky

Die Rettungsgasse rettet Leben

Ein Miniatur Wunderland Stop Motion Film
Ziebs verurteilt Verhöhnung von Feuerwehreinsatz:
DFV-Präsident zu Gaffern und grölender Menge in Bautzen: "Nicht zu tolerieren"
Installation und Position des Feuerwehrarztes:
DFV-Fachempfehlung
Leitlinie und Handlungshilfe für Feuerwehrärzte

Sie ist ebenso markant wie einfach:

NOTRUF 112
25 Jahre EUROPAWEIT