Menu
P
Berichte aus 2018

Infotag als Antwort auf Nachwuchssorgen
 

Feuerwehr Grundschüler werden spielerisch an das Thema herangeführt

Das Schreckgespenst namens Nachwuchsmangel, das viele Vereine in der Region umtreibt, macht leider auch vor der freiwilligen Feuerwehr nicht halt. In einigen Gemeinden wurden bereits Abteilungen geschlossen. Um diesem Trend ein wenig entgegenzuwirken, setzt man heutzutage verstärkt auf Werbeaktionen. Dazu zählen auch zwei Infotage, die an den beiden Grundschulen in der Verbandsgemeinde stattfinden. In Heimbach können die Kinder heute die Arbeit der Feuerwehr kennenlernen.
Genau 112 Schüler von der ersten bis zur vierten Klasse nehmen in Heimbach an dieser Veranstaltung teil – die Zahl findet die örtliche Wehrleiterin Daniela Schmitt sehr passend. Immerhin ist die 112 genau die Nummer, die man wählen muss, wenn es irgendwo brennt. Auch solches Wissen wird den Kindern am Feuerwehrtag vermittelt.
„Daneben können die Schüler an verschiedenen Stationen in die Welt der Feuerwehr eintauchen“, erklärt Daniela Schmitt. Der spielerische Aspekt stehe dabei im Vordergrund. So haben die Kinder die Möglichkeit, Schilder mit einem Schlauch umzuspritzen oder einen Golfball durch einen Feuerwehrschlauch zu bugsieren. „Außerdem werden ein paar Experimente vorgeführt.“
Ein Hingucker werden aller Wahrscheinlichkeit nach das Feuerwehrauto und der Feuerwehrmann in kompletter Montur sein – mit Helm, Atemschutzgerät und allem drum und dran. An einer anderen Station können die Kinder einige Feuerwehrutensilien mal selbst in die Hand nehmen, etwa ein Funkgerät oder ein Strahlrohr. In zwei Wochen, am 8. Juni, werden die Dritt- und Viertklässler der Baumholderer Grundschule dann die gleichen Erfahrungen machen dürfen.
Mit der Aktion, die in dieser Form zum ersten Mal gemeinschaftlich von der Verbandsgemeindefeuerwehr organisiert wird, reagieren die Verantwortlichen auf den Wandel der Zeit. „Wir erhoffen uns davon, dass wir den einen oder anderen dazu bewegen, zur Bambinifeuerwehr zu kommen“, erklärt Daniela Schmitt. „Fakt ist: Wir müssen irgendetwas tun.“
Die Zeiten, dass die Kinder quasi von selbst den Kontakt zur Feuerwehr suchten, seien lange vorbei. „Ich bin damals noch zur Feuerwehr, weil viele meiner Freunde da waren“, erinnert sie sich. Zwar habe die Heimbacher Bambinifeuerwehr immer noch zwölf Mitglieder, aber es werde allmählich weniger. „Die Veranstaltung soll auch dazu beitragen, dass sich das Ganze ein bisschen rumspricht.“

vom 25.05.2018, Bericht: Peter Bleyer

 

Aktuelle Themen
FEUERWEHREN im Movi Park Germany
Jetzt schon planen
Miniatur Wunderland Hamburg
Das Miniatur Wunderland war wieder kreativ!

Was macht eigentlich "die Feuerwehr"?
Und wer leistet den größten Anteil beim Brandschutz in Deutschland?
Richtiges Anzünden ist wichtig!
Nie Spiritus über glühende Kohle oder Holz schütten


 

Feuerwehren nimmt Politik in die Pflicht
Zukunftspapier des Landesfeuerwehrverbandes (LFV) Rheinland-Pfalz

Rheinland-pfälzischer Feuerwehrverband tagt in Neuwied
Die Feuerwehr plagen Nachwuchssorgen - auch in Rheinland-Pfalz.
Foto: SWR Aktuell
Höhere Strafen für Rettungsgassen-Blockierer
Bundesrat stimmt zu: ab 240 Euro Bußgeld und ein Monat Fahrverbot
170 000 Jodtabletten für den Katastrophenfall
Warum die Pillen nun bei der Kreisverwaltung gelagert werden – Schutz vor den Folgen eines Atomunfalls
Unwetter: 
Feuerwehr rät zu Vorsicht und Vorsorge

WALDBRAND: 
Brandstiftung häufigste Ursache
Deutscher Feuerwehrverband und Waldeigentümer appellieren an Waldbesucher...
Internationaler Austausch zu Brandschutzvorschriften
DFV: „Verpflichtende Einrichtungen tragen in Deutschland zu Sicherheit bei“
"Die Vorschriften für den Vorbeugenden Brandschutz an Hochhäusern in Deutschland sind vorbildlich – und sie haben sich bewährt“, erklärt Hartmut Ziebs, Präsident des Deutschen Feuerwehrverbandes (DFV) mit Blick auf den tragischen Hochhausbrand in London.
Freiwilliges Soziales Jahr
in den Feuerwehren in Rheinland Pfalz

Gemeinsam für Modernisierung im Zivilschutz
Fototermin am 17. Mai: Mit neuer Technik für Katastrophen besser gerüstet
Hanseatische FUK Nord
Ankommen! Nicht umkommen.
Helfende Hände schlägt man nicht!
Aktion will Gesellschaft erreichen
Zeltlager der Feuerwehren
Versicherungsschutz, sichere Planung und Durchführung
Kinder erklären eine Rettungsgasse
Die Rettungsgasse ist doch kinderleicht! Doch immer wieder kommt es gerade auf Autobahnen zu kilometerlangen Staus, die die Rettungskräfte vor große Herausforderungen stellen. Kinder erklären in einem YouTube-Video Erwachsenen die Rettungsgasse.
Umfrage Persönliche Schutzausrüstung
Nachdem im letzten Jahr eine Umfrage zur Dienstbekleidung gemacht wurde, hat man den Landesfeuerwehrverband Rheinland-Pfalz durch zahlreiche Anschreiben dazu aufgefordert, sich auch um die Persönliche Schutzausrüstung (PSA) zu kümmern.
Feuerwehrverband begrüßt Drohnenverordnung
Gaffen über Einsatzstellen verboten

Feuerwehr warnt vor Gefahr durch Kohlenmonoxid
Es ist geruchs- und geschmacklos und schon wenige Atemzüge können
zum Tod führen

DFV Pressedienst:

Weiterhin kein Busführerschein für Feuerwehr nötig

DFV-Veranstaltungen:

Vormerken und anmelden
Höhepunkte 2017:
Ski-Meisterschaften, Bundesfachkongress, CTIF-Olympiade

Gewalt gegen Einsatzkräfte

Landesfeuerwehrverband und Unfallkasse steuern dagegen
Telekom Deutschland Mobilfunk
Exclusive Konditionen für die Feuerwehr

 

Entwurf für einen Dienstanzug für das öffentliche Erscheinungsbild außerhalb des Einsatz- und Übungsdienstes

Ein neuer Feuerwehr-Dienstanzug für Rheinland-Pfalz – Alle sind gefragt!

Spannende Unterhaltung

Für alle, die immer alles geben!
Feuerwehrangehörige erhalten Sonderkonditionen für Premium-Entertainment.
Rahmenvertrag mit Sky

Die Rettungsgasse rettet Leben

Ein Miniatur Wunderland Stop Motion Film
Ziebs verurteilt Verhöhnung von Feuerwehreinsatz:
DFV-Präsident zu Gaffern und grölender Menge in Bautzen: "Nicht zu tolerieren"
Installation und Position des Feuerwehrarztes:
DFV-Fachempfehlung
Leitlinie und Handlungshilfe für Feuerwehrärzte

Sie ist ebenso markant wie einfach:

NOTRUF 112
25 Jahre EUROPAWEIT